Back to All Events

Timo von Eicken


  • Galerie Kristine Hamann Schweinsbrücke Wismar, MV, 23966 Germany (map)

Die Fabelhafte Welt der Geschichten
Timo von Eicken - Malerei

Neuvorstellung der Galerie in Kooperation mit GUDBERG NERGER

Ausstellungszeitraum 1.3.–31.3.2019
Vernissage am 1.3.2019 ab 20 Uhr
Künstlergespräch ab 20:30 Uhr - Wer zu spät kommt, darf gerne leise eintreten.

Wer ist Timo von Eicken?

Timo von Eicken wurde 1977 in Hamburg geboren und lebt noch heute in seiner Heimatstadt,
die für ihn Wurzel und Inspiration gleichermaßen ist. Von 1997–2000 studierte er
Grafikdesign am Institut für Grafik Design (INGD) in Hamburg und arbeitete anschließend
für diverse Agenturen als freier Grafiker und Illustrator. 2004 gründete er zusammen mit
einem befreundeten Illustrator das Illustrationsbüro „Spielplatz3000“ in Hamburg Altona.

2008 entschied sich Timo von Eicken, ausschließlich als freischaffender Künstler zu arbeiten.
Von Freunden immer Nono genannt, hat sich der studierte Grafikdesigner zunächst unter dem
Pseudonym Mr. Nonski und Nonski mit abstrakten grafischen Formen einen Namen gemacht,
bevor er zur figürlichen Malerei gekommen ist.

Heute finden sich in seinen Bildern sämtliche Phasen seines Schaffens wieder, was die
Motive ebenso einzigartig wie ausdrucksstark macht. Großformatige Collagen aus Acryl und
Öl auf Leinwand, die intensive Geschichten voller Gegensätze erzählen, in denen er neben
grafischen Elementen gerade die Eigenschaften der Menschen betont, die man sonst lieber zu
verbergen sucht.

Warum zeigt die Galerie Kristine Hamann, Werke von Timo von Eicken?

Timo von Eicken überzeugt durch viele Attribute, darum hat es mich keine lange Überlegung
gekostet, ihn auszustellen. Er gehört zu den Künstlern, die strebend nach vorne gehen und
sich über Jahre eine eigene Handschrift erarbeitet haben. Zudem ist er ein Künstler meiner
Generation und somit ein Repräsentant der Malerei unserer Zeit.

Kraftvoll und monumental treten seine Erzählungen – auf Leinwand gebannt – in den Dialog
mit denen, die sich auf Timos Werke einlassen. Dabei ist das Einlassen ein wichtiger Punkt,
denn erst durch das freie Wahrnehmen der collageartigen Gemälde kommen wir als Sehende
in den Genuss des Dialogs. Ganz nach dem Motto: Alles darf gedacht werden, nichts muss.
Mich überzeugen diese gewaltigen Ausschnitte aus Tausenden von Möglichkeiten der
Geschichtenwelt. Und ich möchte Ihnen diese Welt nicht vorenthalten. Das bin ich meinen
treuen Kunden und meinen potenziellen Kunden schuldig

Wo hat Timo von Eicken bereits ausgestellt?

Einzelausstellungen

2006 He came back in Pieces // Vicious Gallery, Hamburg 
2009 A skate for run! // Vicious Gallery, Hamburg
2010 Party in the Cemetry, dancing with a ghost // Erste Liebe, Hamburg
2011 Construction Kids // Bau, Hamburg
2012 From Behind // Vicious Gallery, Hamburg
2014 Ixypsilon // Affenfaust Galerie, Hamburg
2014 Frontal // Erste Liebe, Hamburg
2015  Run forrest run // Erste Liebe, Hamburg
2015 Nonski // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2017 On/Off // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2019 Galerie Kristine Hamann, Wismar


Gruppenausstellungen (Auswahl)

2007 Hands on Jan Delay // Vicious Gallery, Hamburg
2007 Six-fingers vs Vicious // Vicious Gallery, Hamburg
2009 Stairway Art Event // Stilwerg, Hamburg
2010 Serigraph V10 // Vicious Gallery, Hamburg
2010 Turmkunst // Berlin
2010 Sit Sit down. 8 Artist Chairs // Stilwerk, Hamburg
2011 Serigraph V11 // Vicious Gallery, Hamburg
2012 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2013 Knotenpunkt 13 // Kunstfestival Kolbenhof, Hamburg
2013 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2014 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2014 Knotenpunkt 14 // Kunstfestival Kolbenhof, Hamburg
2015 Das eigene Ich // Affenfaust Galerie, Hamburg
2015 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2016 Fingerspitzengefühl // Galerie Gudberg Nerger_Asplund, Stockholm
2016 MenschTierWir // Affenfaust Galerie, Hamburg
2016 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2017 Stroke Artfair, München
2017 Kunsthalle Ludwig // Schlieder Consulting, Frankfurt
2017 AAF // Galerie Gudberg Nerger, Hamburg
2018       AAF//Galerie Gudberg Nerger, Hamburg

Diese Ausstellung findet in Kooperation mit Gudberg Nerger statt.









Earlier Event: February 1
Winterpause
Later Event: June 1
Christofer Kochs & Willi Siber